Bei der $25,500 WPT High Roller Championship gab es einen Team-partypoker-Doppelerfolg. Mikita Badziakouski wurde zum Champion des Turniers gekrönt und Teamkollege Jason Koon belegte den zweiten Platz.

Der siebenhändige Finaltisch war eine aufregende Angelegenheit, und so verlief die Partie.

WPT High Roller Championship Final Table Ergebnisse

Platz Spieler Land Preis
1 Mikita Badziakouski Slowenien $1.062.730*
2 Jason Koon Kanada $810.869*
3 Alexandros Kolonias Malta $549.793
4 Mark Demirjian Libanon $380.652
5 Daniel Rezaei Malta $259.979
6 Aleksei Barkov Russland $197.667
7 Ali Imsirovic Mexiko $155.060

*Heads-up Deal

Ali Imsirovic startete als kleinster Stack an den Finaltisch und war auch der erste Spieler, der das Turnier verließ. Imsirovic schrieb auf Twitter, dass er hoffte, seinen Stack aufbauen zu können, was ihm aber leider nie gelang.

Sein Abgang erfolgte während des 17.500/35.000/4.375-Levels. Imsirovic eröffnete mit aus Early Position für 77.000 und Daniel Rezaei, auf dem nächsten Platz, 3-bettete mit auf 193.000. Die Action foldete zurück zu Imsirovic und er jammte mit seinen letzten 16 Big Blinds. Rezaei ging mit.

Das Board kam und das Turnier war für Imsirovic beendet.

Bei Aleskei Barkov lief gar nichts zusammen und er schied auf dem sechsten Platz für $197.667 aus. Barkov hatte zeitweise 100 Big Blinds, aber der Russe, der seinen Seat für nur $265 gewann, verlor eine Handvoll wichtiger Pötte und sein Stack schrumpfte auf 16 Big Blinds, bis er seine letzte Hand spielte.

Alle foldeten zu Barkov im Small Blind und er jammte All-in für 823.000 mit . Alexandros Kolonias hielt im Big Blind und ging natürlich mit. Die fünf Gemeinschaftskarten fielen , und Barkovs beeindruckender Run endete.

Aus den letzten fünf wurden vier, als Rezaei ausschied. Er verlor alle bis auf 7,4 Big Blinds, als sein Vier-Bett-Jam mit von Kolonias und seinen gecallt wurde. Rezaei konnte ein wenig Chips gut machen, war dann aber unter 10 Big Blinds, als er ausstieg.

Sein Austritt wurde während des 30.000/60.000/7.500-Levels bestätigt. Rezaei open-shoved mit für 548.000 aus UTG und Koon callte mit auf dem Button. Die Sechsen blieben auf dem Flop am besten, wurden aber durch den Turn mit einem Conterfeit geschlagen. Die kam auf den River und Rezaei wurde Fünfter für $259.979.

Mark Demirjian schied 10 Minuten später aus und erhielt $380.652. Badziakouski öffnete vom Button mit auf 140.000, Demirjian ging mit im Big Blind mit. Alle Chips waren praktisch dafür bestimmt, in die Mitte zu gehen, als der Flop fiel, was dann auch geschah. Demirjian checkte zunächst, check-raiste dann aber All-in für 1.700.000, als Badziakouski mit 140.000 eine C-Bet auspackte. Badziakouski callte und sein Set verbesserte sich dank des -Turns und des -Rivers zu einem Full House.

Das Spiel zu dritt dauerte mehr als 2,5 Stunden und endete mit dem Ausscheiden von Kolonias. Die Blinds betrugen nun 60.000/120.000/15.000a und Kolonias war auf 1.800.000 zurückgefallen. Badziakouski widerum war ein massiver Stack, der die beiden verbleibenden Gegner in die Knie zwang.

Badziakouski min-raiste vom Button auf 240.000 und callte schnell, als Kolonias seine 1.800.000 aus dem Small Blind reinstellte. Es waren für Kolonias, aber für Badziakouski. Die Asse hielten auf dem -Board. Ein großartiger Auftritt von Kolonias, der mit $549.743 davonginging.

Koons 17 Big Blinds sahen äußerst mikrig aus gegen Badziakouskis 149 Big Blinds. Trotz dieses enormen Unterschieds in den Stacks wurde ein Deal abgeschlossen, bei dem Koon $810.869 erhielt, rund $30.000 mehr als der Zweitplatzierte auszahlen sollte. Badziakouski nahm wohlverdiente $1.062.730 und den Titel des WPT High Roller-Champions mit nach Hause.

Bereit, auf der Party mitzutanzen?

Wenn ihr bereit seid, in die Action einzusteigen, dann klickt hier, um partypoker herunterzuladen und loszulegen!

Wenn ihr bereits ein Konto bei uns habt, klickt hier, um partypoker zu öffnen und direkt an die Tische zu gelangen!

Teilen.

Comments are closed.