Gavin Cochrane ist das jüngste Mitglied des WPT Champions Club mit dem Gewinn des WPT #03 8-Max Championship Event. Cochrane sicherte sich einen gigantischen Preis von $540.664 für den ersten Platz, eine Teilnahme am Tournament of Champions in Höhe von $15.000, einschließlich Flug und Unterkunft, und einen Platz in den Poker-Geschichtsbüchern.

WPT #03 8-Max Championship Final Table Ergebnisse

Platz Spieler Land Preis
1 Gavin Cochrane Vereinigtes Königreich $540.664
2 Thomas Boivin Vereinigtes Königreich $388.118
3 Lars Kamphues Österreich $256.727
4 Dmitry Yurasov Weißrussland $173.955
5 Shyngis Satubayev Kazakhstan $123.298
6 Daniel Colpoys Mexiko $87.296
7 Jiachen Gong Kanada $61.171
8 Ognyan Dimov Bulgarien $48.427
9 Sam Grafton Vereinigtes Königreich $40.143

Der Finaltag begann mit neun Spielern auf der Jagd nach dem Titel und Cochrane in der Pole-Position mit fast doppelt so vielen Chips wie alle anderen. Sein britischer Kollege Sam Grafton begann den Tag mit genügend Chips, um ihn beim Neustart auf den fünften Platz zu bringen, aber er war dennoch das erste Opfer der Nacht.

Grafton verlor die Hälfte seines Stacks an Lars Kamphues, als seine gegen Kamphues‘ nicht durchkamen, dann brachte er seine letzten 12 Big Blinds mit gegen die von Shyngis Satubajew in die Mitte, was allerdings nicht gut ging. Und damit hatte Grafton 0,9 Big Blinds, welche erneut mit in die Mitte gingen gegen von Dmitri Yurasov. Grafton traf ein Set auf dem River, Yurasov verbesserte sich jedoch auf eine Broadway-Straight. Es war einfach nicht Graftons Tag.

Dimov Verpasst Die Triple Crown

Der bulgarische Profi Ognyan Dimov blindete auf 10 Big Blinds herunter und schob diese letztendlich mit in die Mitte. Der in Großbritannien lebende Belgier Thomas Boivin callte mit den dominierenden und brachte Dimovs somit in die Gefahr, auszuscheiden. Dimov floppte Top Two Pair, aber war schon auf dem Turn drawing dead auf dem Bord .

Jiachen Gong aus Kanada war ein weiterer Short Stack, der sich in die Push-or-Fold-Zone begeben hatte. Ein paar seiner Shoves kamen ohne Widerstand durch, aber als er mit 9,5 Big Blinds aus UTG pushte, fand er im Big Blind einen Caller mit dem Namen Daniel Colpoys, der hielt. Gong turnte einen Flush-Draw, aber die Zehner hielten, und nur sechs Spieler blieben im Rennen um den Hauptpreis von $540.664.

Colpoys konnten Gongs Chips nicht viel nutzen und er wurde Sechster. Cochrane begann die Hand mit einem Raise auf 1.100.000 mit , als Colpoys für 10.300.000 mit 3-bet All-In setzte, was Cochrane callte. Man muss seine Flips gewinnen, um Pokerturniere zu gewinnen, und genau das tat Cochrane, als das Board mit auslief. Colpoys schied aus, und sein Ausscheiden bedeutete, dass den fünf verbleibenden Spielern ein sechsstelliges Ergebnis garantiert war.

Das erste davon, $123.298, ging an Satubajew, der sich freuen kann, nachdem er als kleinster Stack an den Finaltisch gegangen war. Sein Ausscheiden wurde wenige Hände nach dem Exit von Colpoys besiegelt. Cochrane raiste mit auf 1.000.000 und callte den 9,5 Big Blind-Shove von Satubajew, den er mit machte. Cochrane floppte einen Flush-Draw, bevor er am Turn einen König traf. Die fünf Gemeinschaftskarten fielen und schlugen den Kasachstan-Grinder als Fünften.

Yurasov führte die Runde der letzten vier lange Zeit an, verlor aber eine Reihe von Pötten, so dass ihm letztendlich nur ein Push-or-Fold-Stack zurückblieb. Sein Schicksal wurde besiegelt, als im Small Blind zu Cochrane gefoldet wurde und er All-In raiste, was Yurasov für seine letzten 10 Big Blinds auf die Probe stellte. Yurasov callte mit und Cochrane zeigte satte . Das Board sorgte für wenig Drama und Yurasov landete auf dem vierten Platz.

Der dritte Platz und schmackhafte $256.727 gingen an Lars Kamphues, der nicht ganz an die Heldentaten seines Bruders Timo anknüpfen konnte, welcher letzte Woche das Shooting Stars for Charity-Event gewann. Kamphues jammte im 400.000/800.000/100.000a Level All-In aus dem Small Blind für 7.400.000 mit und Boivin callte aus dem Big Blind mit . Das war für Boivins kleines Paar sicher und Kamphues verließ das Turnier.

Diese Hand schickte das Turnier in die Heads-up-Phase, in der Boivin einen Vorsprung von 69.100.000 bis 35.700.000 Chips gegenüber Cochrane hatte. Der Unterschied zwischen dem ersten und dem zweiten Platz lag bei $152.546, aber es gab keinen Deal, beide Spieler kämpften bis zum bitteren Ende.

Am Anfang sah es besser für Boivin aus den und er schien mit dem Gegner davonzulaufen, aber am Ende konnte er Cochrane einfach nicht abschütteln.

Der Wendepunkt war, als Cochrane mit eine Straight floppte und die Chips in die Mitte gingen, wobei Boivin das Top Paar hielt und einen gewagten Straight Draw. Cochranes Hand hielt und er verdoppelte.

Die letzte Hand fand 15-20 Minuten später statt und sah Boivin mit am Button limpen, Cochrane erhöhte mit auf 4.000.000, bevor Boivin für 22.600.000 All-in ging. Cochrane callte und errang den Titel, als das Board gedealt wurde.

Boivin erhielt $388.118 für seinen beeindruckenden zweiten Platz, aber der Tag gehörte Cochrane, der jetzt mehr als eine halbe Million Dollar reicher ist als noch vor wenigen Tagen. Herzlichen Glückwunsch!

Bereit, auf der Party mitzutanzen?

Wenn ihr bereit seid, in die Action einzusteigen, dann klickt hier, um partypoker herunterzuladen und loszulegen!

Wenn ihr bereits ein Konto bei uns habt, klickt hier, um partypoker zu öffnen und direkt an die Tische zu gelangen!

Teilen.

Kommentare sind nicht verfügbar.